Hamburg: Fast ausgestorbene Bienen-Art entdeckt

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Januar 4, 2017 14:05

Hamburg: Fast ausgestorbene Bienen-Art entdeckt

Die Wildbienenart Andrena nigriceps wurde auf dem Gelände des Flughafens in Fuhlsbüttel entdeckt, obwohl die Art als fast ausgestorben gilt. Diese Art wurde letztmalig 1938 in Hamburg gesichtet.

“Damit war nicht zu rechnen”, sagt Christian Schmid-Egger, führender Wildbienen- und Wespenspezialist. “Unter den 127 Wildbienenarten, die wir zwischen April und August in Hamburg gesammelt haben, ist Andrena nigriceps ein echtes Highlight!” Die Forscher haben rund 40 Biotope in der Stadt durchstreift, unter anderem auch im Loki-Schmidt-Garten Klein Flottbek, um eine Rote Liste für die Hamburger Region zu erstellen. “So ein Monitoring ist eine wichtige Grundlage, um Lebensräume für Wildbienen zu verbessern”, sagt Schmid-Egger. “Gerade eine Stadt wie Hamburg mit kleinräumigen Strukturierungen wie Park- und Kleingartenanlagen, Gärten und weiträumigen Grünflächen bietet gute Voraussetzungen für Wildbienen.”

“175 deutsche Wildbienenarten sind an eine bestimmte Pflanzenart gebunden”, so Schmid-Egger weiter. Damit ist die zunehmende Versiegelung und Bebauung in vielen Regionen Deutschlands die größte Gefahr für viele der Bienenarten.

Bild: “Bee happy :)”, © 2013 Markus Trienke, Flickr | CC-BY-SA | via Wylio

Daniel Seidl, B.Sc.
Von Daniel Seidl, B.Sc. Januar 4, 2017 14:05
Schreibe einen Kommentar

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Leider wollte noch niemand etwas zu dieser News schreiben, aber Du kannst der erste sein, der seine Meinung hier hinterlässt.

Schreibe einen Kommentar
Kommentare zeigen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail Adresse wird nicht öffentlich zu sehen sein.
Markierte Felder werden benötigt.*